Bilder ausblenden  Bilder einblenden  Ausdrucken  Fenster schließen

Na Bister

2. Aug 14:00 – 15:00
  • Gedenkveranstaltung
Alstinger Weg
Saarbrücken 66117

Gedenken an die im NS ermordeten Sinti und Roma in Saarbrücken

2015 erklärte das Europäische Parlament den 2. August zum Europäischen Roma-Holocaust-Gedenktag. In der Nacht vom 2.ten auf den 3. August wurden die letzten, noch im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau verbliebenen  4.300 Sinti und Roma in den Gaskammern ermordet.

 „Dieser Tag steht symbolisch für die über 20.000 Sinti und Roma, die insgesamt in Auschwitz ermordet wurden, und für die über 500.000 Sinti und Roma, die im NS-besetzten Europa Opfer des Holocaust wurden“, erklärt dazu der Vorsitzende des Zentralrats der Sinti und Roma Deutschland, Romani Rose.

Der 2. August 1944 wurde die Minderheit der Sinti und Roma zu dem, was in Romanes oder Romani, der Sprache der Sinti und Roma „Porajmos“ „Das Verschlingen“ heißt.

In der Nacht vom 2. zum 3. August 1944 wurden dann die letzten 4.300 im Lagerabschnitt BIIe noch lebenden Menschen in den Gaskammern ermordet. 500.000 Sinti und Roma aus ganz Europa wurden im Nationalsozialismus ermordet. Darunter waren 25.000 deutsche und österreichische Sinti und Roma. Die meisten waren Frauen, Kinder, Alte und Kranke.

2011 wurde im Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau in Block 13 die Dauerausstellung zum Mord an den Sinti und Roma Europas im Vernichtungslager Auschwitz eröffnet.

 

Seit 2020 findet auf Einladung des Landesverbandes der Deutschen Sinti und Roma Saarland der Gedenktag auf der Gedenkstätte Gestapo-Lager Neue Bremm statt. Auch im ehemaligen Lager Neue Bremm waren, so ergaben die Recherchen des Landesverbandes der Deutschen Sinti und Roma Saarland, 24 Angehörige der Sinti und Roma zwischen 15 und 68 Jahren in Haft.

 

Termin:

Dienstag, 2. August, 14 Uhr, Gedenkstätte Gestapo-Lager Neue Bremm.

 

Programm:

Kranzniederlegung an der Gedenktafel am Löschwasserbecken.

Begrüßung: Viktor Krause, Vorstandsmitglied Landesverband der Deutschen Sinti und Roma Saarland

Ansprachen:

Heike Becker, Präsidentin des Landtags des Saarlandes, Heike Becker

Christine Streichert-Clivot, Ministerin für Bildung und Kultur des Saarlandes

Dr. Sabine Dengel, Kulturdezernentin der Landeshauptstadt Saarbrücken

Peter Gillo, Direktor des Regionalverbandes Saarbrücken (angefragt)

LpB Saarland für LV Sinti und Roma Saarland

Bilder ausblenden  Bilder einblenden  Ausdrucken  Fenster schließen