Bilder ausblenden  Bilder einblenden  Ausdrucken  Fenster schließen

Die Rosenburg

24. Nov – 17. Jan
  • Kulturveranstaltung
Audimax, Gebäude B41 , Campus, Universität des Saarlandes
66123 Saarbrücken

macht Station in Saarbrücken

„Die Rosenburg“ zu Gast in Saarbrücken

Die Ausstellung "Die Rosenburg – das Bundesjustizministerium im Schatten der NS-Vergangenheit"  unterwegs im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) macht Station im Saarland

Im Jahr 2012 setzte das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz eine Unabhängige Wissenschaftliche Kommission (UWK) ein, die den Umgang der Behörde mit der NS-Vergangenheit in den Anfangsjahren der Bundesrepublik erforschen sollte. Ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unter der Leitung des Historikers Professor Manfred Görtemaker und des Juristen Professor Christoph Safferling untersuchte, wie das Ministerium in den 1950er und 60er Jahren mit der NS-Vergangenheit seiner Mitarbeiter, den personellen und sachlichen Kontinuitäten, der Verfolgung von Verbrechen im Zusammenhang mit dem Holocaust sowie mit Amnestie und Verjährung umging. Die Ausstellung „Die Akte Rosenburg“ setzt diese Erkenntnisse buchstäblich in den Raum in Gestalt von Buchseiten im Türformat, Buchobjekten und überdimensionalen Lampen.

Ziel der Ausstellung ist es, in der Bevölkerung das Bewusstsein für das historische Unrecht zu schärfen.

Die Ausstellung „Die Rosenburg“ findet in Zusammenarbeit der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes mit der Saarländischen Staatskanzlei, dem Saarländischen Verfassungsgerichtshof und der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes statt.


Eröffnung am Mittwoch, den 24. November um 17 Uhr im Audimax der Universität des Saarlandes mit einen Vortrag von Prof. Dr. Christoph Safferling.

 

Die Ausstellung macht vom 25. November 2021 bis zum 17. Januar 2022 Station in den Fluren des Audimax der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes.

Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 9 bis 20 Uhr.

Der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Es gelten die 3G Regeln. 
Details zur Ausstellung finden Sie unter www.rosenburg.bmjv.de und in der zum Download auf der Internetseite zur Ausstellungen bereitstehenden Begleitbroschüre.




Bilder ausblenden  Bilder einblenden  Ausdrucken  Fenster schließen