Bilder ausblenden  Bilder einblenden  Ausdrucken  Fenster schließen

Ausleihbare Austellung "Mutwege"

Literarische Grundlage des Projektes ist das Buch „Widerstand an der Grenze – Des deux côtés d'une frontière“ von Dr. Luitwin Bies. Das Mutwege-Konzept wurde im Sinne des im Mai 2009 verstorbenen Autors mit Hilfe seiner Familie, engen Vertrauten sowie Teilnehmenden des ZBB realisiert. In den Jahren 2009 bis 2012 wurde im Rahmen des bundesweiten „Xenos“-Programms für Integration und Vielfalt das Projekt „Mutwege“ durch das Zentrum für Bildung und Beruf Saar gGmbH in Burbach (ZBB Saar) durchgeführt. Ziel war (und ist) es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Gefahren von Faschismus und Rechtsextremismus zu verdeutlichen. Dies soll vor allem durch die Aufarbeitung und Dokumentation geheimer Wege erreicht werden, die mutige Menschen auf beiden Seiten der deutsch-französischen Grenze im Widerstand gegen das NS-Regime gegangen sind. Ergebnis des Mutwege-Projektes ist insbesondere diese sehenswerte Ausstellung.

Die Ausstellung ist in deutscher und französischer Sprache vorhanden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stiftung Demokratie Saarland.

Zielgruppen

  • Jugendliche (14 - 17 Jahre)
  • Junge Erwachsene (18-27 Jahre)
  • Erwachsene
  • Lehrer_innen
  • Pädagogische Fachkräfte
  • Akteur_innen Erinnerungsarbeit

Stiftung Demokratie Saarland

Wir sind eine gemeinnützige Einrichtung der politischen Erwachsenenbildung, die für Menschen aus allen Lebensbereichen bildungspolitisch tätig ist. Wir möchten mit unserer Arbeit demokratische Ideen in die Gesellschaft tragen, Menschen für die Bedeutung demokratischer Werte sensibilisieren, Orientierung bieten in einer zusehends komplizierter werdenden, digitalisierten Welt. Zudem vermitteln wir Tipps und Tricks für gesellschaftliches Engagement, bringen Menschen zusammen, versuchen Diskussionen anzustoßen und eine Brücke zwischen künstlerischer Form und inhaltlicher Botschaft zu schlagen. Mit unseren historisch-politischen Exkursionen (KZ Natzweiler, Schlachtfeld von Verdun, "KZ Hinzert", "Auf den Spuren des NS in Saarbrücken", aber auch mit der Fahrt zum Bergbaugelände Wendel) möchten wir junge Menschen für Geschichte sensibilisieren und ihnen die Bedeutung für das Heute aufzeigen. Die verschiedenen Veranstaltungsformate verstehen wir als Elemente lebendiger Demokratie.


Anschrift

    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken


Angebotsformen

  •  Vorträge
  •  Lesungen
  •  Seminare/Workshops
  •  Ausstellungen
  •  Führungen
  •  Drucksachen (Broschüren, Bücher, Zeitschriften etc.)
  •  Digitale Medien (Filme, Audios, Apps etc.)


 Erwachsenenbildung 

redaktionell verantwortlich: Paul (vpaul)


« Zurück

Bilder ausblenden  Bilder einblenden  Ausdrucken  Fenster schließen